Musikalische Früherziehung - Musikschule-Spandau-Berlin

Musikalische Früherziehung an der Musikschule Spandau

Musikalische Grundstufe

Musik mit allen Sinnen erleben und spielerisch gestalten, bildet den Mittelpunkt des Unterrichts im Fachbereich Elementare Musikpädagogik.
Egal ob Baby, Kleinkind oder Vorschulkind – die vielfältigen musikalischen Aktivitäten geben den Kindern die Möglichkeit, Schritt für Schritt ihre musischen und persönlichen Fähigkeiten zu entdecken und weiterzuentwickeln.

Liebe Eltern,
wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Kursangebot!
Die Nachfrage an den Angeboten der Fachgruppe "Elementare Musikpädagogik" ist momentan sehr groß. Aufgrund der Hygienemaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist die Anzahl der Teilnehmer*innen in den Kursen begrenzt. Deswegen können wir nicht allen Kindern für die Kurse ab September einen Platz anbieten.
Wir sind zuversichtlich, dass es im Herbst mit neuen Kursen weitergeht und wir allen Wartenden wieder Kursplätze vermitteln können.

Wir bitten daher um Ihr Verständnis und ein wenig Geduld!

Fachgruppe Elementare Musikpädagogik

Kursangebot:

Baby-Kurse

Baby-Kurse für 6 – 18 Monate alte Kinder:
Teilnehmer: ca. 6 Babys und jeweils ein Elterteil (Mutter oder Vater)
Dauer: 30 min pro Woche
Termine: nur vormittags
Ort: Carl – Schurz – Str. 59, Altstadt Spandau

Inhalt des Kurses ist gemeinsames Musik Hören, Singen und Bewegen zur Musik.
Die Lieder, Verse, Reime und Tänze, die sie während des Kurses gemeinsam mit ihrem Kind erleben, bilden einen musikalischen Fundus, der integrativer Bestandteil ihres Familienalltags werden kann.

Eltern-Kind-Kurse

Eltern-Kind-Kurse für 1 ½ – 4 jährige Kinder:
Teilnehmer: ca. 8 Kinder mit einem erwachsenen Partner
(z.B.: Mutter, Vater, Oma, Opa Patentante oder -onkel, Tagesmutter
etc.)
Dauer: 30 min pro Woche
Termine: vormittags / nachmittags
Ort: Carl – Schurz – Str. 59, Altstadt Spandau

Ziel der Kurse ist es, Kindern und den erwachsenen Partnern die Möglichkeit zu geben, Musik gemeinsam zu erleben und zu gestalten.
Durch Aktivitäten wie Kniereiter, Fingerspiele, Vor-, Nach- und Mitsingen werden Kinder und Erwachsene zu einem selbstverständlichen und phantasievollen Umgang mit Musik angeregt.
Die musikalische Wechselbeziehung zwischen Kind und erwachsenem Partner steht im Vordergrund.
Der Partner des Kindes sitzt nicht beobachtend am Rand, sondern ist aktiv im gemeinsamen Erleben von Musik.

Musikalische Früherziehung

Musikalische Früherziehung für 4 – 5 jährige Kinder (MFE):
Teilnehmer: ca. 12 Kinder
Dauer: 60 oder 75 min pro Woche
Termine: vormittags / nachmittags
Ort: Carl – Schurz – Str. 59, Altstadt Spandau

Die Musikalische Früherziehung (MFE) ist ein zweijähriges Unterrichtsangebot der Musikschule.
Der Unterricht beginnt in der Regel im September.
Die Kinder hören Musik, malen, tanzen und bewegen sich zur Musik, gestalten mit der Stimme Lieder, Verse und Geschichten, spielen verschiedene Orff-Instrumente, beschäftigen sich mit musikalischen Grundbegriffen und lernen verschiedene Orchesterinstrumente kennen.

Nach der MFE kann der Musikunterricht auf einem geeignetem Wunschinstrument beginnen oder in der Musikalischen Grundausbildung (MGA) fortgesetzt werden.
Musikalische Grundausbildung für 6 – 8 jährige Kinder (MGA):
Teilnehmer: ca. 10 Kinder
Lehrkräfte: Reinhard Kautz, Inge Radefeldt
Dauer: 75 min pro Woche
Termine: nachmittags
Ort: Carl – Schurz – Str. 59, Altstadt Spandau

Musikalische Grundausbildung (MGA)

Die Musikalische Grundausbildung (MGA) ist ein zweijähriges Unterrichtsangebot der Musikschule.
Der Unterricht beginnt in der Regel im September.
Die MGA baut auf die Unterrichtsinhalte der MFE auf, jedoch sind auch
Kinder ohne Vorbildung herzlich willkommen.
Die Neueinsteiger profitieren von den Erfahrungen der bereits vorgebildeten Kinder und lassen sich in wenigen Wochen integrieren.
Wesentlicher Bestandteil der MGA ist der Unterricht auf der Blockflöte.
Neben dem fortgesetzten spielerischen Umgang mit den musikalischen Inhalten der MFE steht die Vermittlung von instrumentalen Fertigkeiten
wie das Musizieren nach Noten, einstimmiges und mehrstimmiges Spielen (z.B. Kanons) im Vordergrund.
Eine umfassende Instrumenteninformation hilft den Kindern, ihr späteres Wunschinstrument zu finden.
Nach der MGA kann mit dem Unterricht auf fast allen Musikinstrumenten begonnen werden.

Instrumentenkarussell

Instrumentenkarussell für Kinder ab 7 und älter:
Teilnehmer: 20 Kinder
Dauer: 60 min pro Woche
Termine: donnerstags 17-18 Uhr
Ort: Carl – Schurz – Str. 59, Altstadt Spandau

Das Instrumentenkarussell ist ein einjähriges Unterrichtsangebot der Musikschule. Kursbeginn ist im September.
Einmal pro Woche treffen sich 4 Kinder mit einem Instrumentallehrer in
der Musikschule, um erste Spielerfahrungen auf einem Musikinstrument zu
sammeln. Nach dem Unterricht wird das Instrument mit nach Hause
genommen, um dort erste Übungsaufgaben selbstständig zu erarbeiten. Nach
ca. 7 Unterrichtswochen werden Lehrer und Instrument gewechselt um neue
Spielerfahrungen auf einem anderen Instrument zu sammeln. In den letzten
Unterrichtswochen des Instrumentenkarussells sollten Schüler, Eltern und
Lehrer gemeinsam zu einer tragfähigen Entscheidung finden, auf welchem
Instrument der Musikunterricht nach dem Karussell fortgesetzt wird.
Folgende Musikinstrumenten werden im Verlauf des Unterrichtsjahres
ausprobiert: Geige, Cello, Akkordeon, Querflöte und Trompete.
Für jeden Teilnehmer des Instrumentenkarussells stellt die Musikschule
das entsprechende Leihinstrument zur Verfügung.

weitere Informationen:

Ewa Korolczyk
Fachgruppenleitung Elementare Musikpädagogik
Tel.: (030) 90 27 9 – 5806
Sprechzeit:
Donnerstag 13:00 – 15:00 Uhr
Musikschule Spandau
Ausweichstandort „Altes Kant“
Carl-Schurz-Straße 59
Raum H 2.6
E-Mail: e.korolczyk@ba-spandau.berlin.de

Logo der Musikschule Spandau

Kontakt

Ewa Korolczyk

Tel.: (030) 90 27 9 – 5806

Musikschule Spandau
Ausweichstandort „Altes Kant“
Carl-Schurz-Straße 59
Raum H 2.6

E-Mail:
e.korolczyk@ba-spandau.berlin.de

Online – Anmeldung

Sprechzeit

Do 13:00 – 15:00 Uhr

Büro der Musikschule

Montag 9:00 – 12:00 Uhr
Dienstag 9:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag 15:00 – 18:00 Uhr

Tel.: 90 27 9 – 5812
Fax: 90 27 9 – 5807
(während der Schulferien geschlossen)